Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf der Homepage der ev. Stadtkirchengemeinde Oberhofen!

Liebe Gemeindeglieder und Interessierte,

auch im neuen Jahre bleiben wir alle herausgefordert: die aktuellen Entwicklungen verunsichern uns; manche Menschen leben in großer Sorge. Flexibilität und Geduld ist von uns allen gefordert.  

Viele Menschen schöpfen im Gottesdienst Hoffnung und finden Halt. 

Wir versuchen deshalb unser Gottesdienstangebot möglichst vielfältig aufrecht zu erhalten. Dabei ist uns bewusst, dass dies angesichts des bestehenden Lockdowns ein großes Privileg ist!

Mit großer Sorgfalt sorgen wir deshalb im Rahmen des Hygienekonzepts dafür, dass Sie die Gottesdienste ohne Sorge besuchen können. Einige Stichworte seien hier genannt:

  • 2 m Abstand zwischen verschiedenen Haushalten, deshalb deutlich weniger Menschen im Raum
  • Mund-Nasen Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes
  • Kein Gemeindegesang, stattdessen Solomusiker*innen

Natürlich müssen wir die Kontaktnachverfolgung gewährleisten. Wenn Sie den Bogen schon vorab ausfüllen können, helfen Sie damit allen!

Um möglichst Vielen die Teilnahme zu ermöglichen, bieten wir sonntags meist zwei Gottesdienste an. Jetzt im Januar z.B. ab 10.1. jeweils 10.00 und 11.15 in der Oberhofenkirche.

Das Ticketsystem findet momentan nur bei bei besonderen Terminen Verwendung, etwa bei den Abendgotttesdiensten https://evanggoeppingen.church-events.de/

Aktuell

Meldungen der Evangelischen Landeskirche Württemberg

  • Der ehemaligen Präsidentin der Landessynode, Inge Schneider, ist das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden. Die Auszeichnung würdigt ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Die Verleihung fand am 23. Februar statt.
  • Das Digital-Event will vom 26. bis 28. März an die rasante Digitalentwicklung der Kirchen in der letzten Zeit anknüpfen und unter dem Motto #glaubengemeinsam bestehende Formate weiterentwickeln oder auch ganz neue Ansätze finden.
  • Am Sonntag, 28. Februar, findet um 10.15 Uhr ein SWR-Fernsehgottesdienst mit dem Thema „Erinnern – klagen – hoffen“ statt, bei dem die beiden evangelischen Landesbischöfe aus Baden und Württemberg gemeinsam predigen und auch Betroffene zu Wort kommen werden.
  • Am 21. Februar hat das Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ mit einem Festakt in Köln offiziell begonnen. Jochen Maurer, landeskirchlicher Pfarrer für das Gespräch zwischen Christen und Juden, wirbt für mehr Kontakte zur jüdischen Kultur.
  • Pfarrer Steffen Kern aus Walddorfhäslach ist zum neuen Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbands gewählt worden. Die Mitglieder-Versammlung des Verbandes hatte am Freitag und Samstag wegen der Corona-Pandemie ausschließlich online getagt.
  • 7 Wochen ohne Blockaden: Zum ersten Sonntag der Fastenzeit macht sich Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer Gedanken darüber, wie man in unserer stark regulierten Zeit den Kopf oben behält – trotz aller gesellschaftlichen Einschränkungen. Ein geistlicher Impuls.