Herzlich Willkommen!

Herzlich willkommen auf der Homepage der ev. Stadtkirchengemeinde Oberhofen!

Liebe Gemeindeglieder und Interessierte,

auch im neuen Jahre bleiben wir alle herausgefordert: die aktuellen Entwicklungen verunsichern uns; manche Menschen leben in großer Sorge. Flexibilität und Geduld ist von uns allen gefordert.  

Viele Menschen schöpfen im Gottesdienst Hoffnung und finden Halt. 

Wir versuchen deshalb unser Gottesdienstangebot möglichst vielfältig aufrecht zu erhalten. Dabei ist uns bewusst, dass dies angesichts des bestehenden Lockdowns ein großes Privileg ist!

Mit großer Sorgfalt sorgen wir deshalb im Rahmen des Hygienekonzepts dafür, dass Sie die Gottesdienste ohne Sorge besuchen können. Einige Stichworte seien hier genannt:

  • 2 m Abstand zwischen verschiedenen Haushalten, deshalb deutlich weniger Menschen im Raum
  • Mund-Nasen Bedeckung während des gesamten Gottesdienstes
  • Kein Gemeindegesang, stattdessen Solomusiker*innen

Natürlich müssen wir die Kontaktnachverfolgung gewährleisten. Wenn Sie den Bogen schon vorab ausfüllen können, helfen Sie damit allen!

Das Ticketsystem findet momentan nur bei bei besonderen Terminen Verwendung, etwa bei den Abendgotttesdiensten https://evanggoeppingen.church-events.de/

Aktuell

Meldungen der Evangelischen Landeskirche Württemberg

  • Das Evangelische Jugendwerk in Württemberg (ejw) lädt am 4. Juli die rund 680 Posaunenchöre in Württemberg ein, in ihren jeweiligen Gemeinden den „Posaunentag im Land“ unter dem Motto „Vertrauenssache Glauben“ zu feiern. Eine Serenade und ein Gottesdienst werden live aus Ulm übertragen.
  • Aus Anlass der Kundgebung gegen Antisemitismus am 11. Juni in Ulm erklärt Prälatin Gabriele Wulz im Interview, wie sie selbst antijüdische Haltungen im Alltag und in der kirchliche Arbeit erlebt und was Kirche und Gemeinden dagegen tun können.
  • Zur Woche der Diakonie ruft das Diakonische Werk Württemberg zu verstärkter Aufmerksamkeit und Engagement für benachteiligte Menschen auf, deren Lage sich nach der Pandemie oft verschlechtern wird. Die Woche der Diakonie beginnt am 13. Juni.
  • Ulrike Schaich, Gemeindepfarrerin in Altdorf, geht in ihrer Arbeit neue Wege: Seit 1. Juni bietet sie im Auftrag der württembergischen Landeskirche im Rahmen des Fonds „Neue Aufbrüche“ Gottesdienste und Pilgerwanderungen an, bei denen sie Lamas einsetzt.
  • Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche „TakeCare“ werben auch das Diakonische Werk Württemberg und die Evangelische Hochschule Ludwigsburg für pädagogische, soziale und pflegerische Berufe und bieten Beratungsaktionen für Interessierte.
  • Anfang Juni ist Dieter Kaufmann, Oberkirchenrat i. R., zum neuen Vorsitzenden der bundesweiten Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (AMD) gewählt worden. Was er sich für die Aufgabe vorgenommen hat, berichtet er im Interview.